Echokardiographie (Ultraschall des Herzens)

Was ist eine Echokardiographie?

Bei der Echokardiographie wird das Herz mit Ultraschallwellen von außen durch die Brustwand untersucht. Mit dieser Untersuchungsmethode lassen sich Herzgröße sowie Herz- und Klappenfunktion beurteilen. So zeigen sich hier etwa eventuelle Verdickungen der Herzmuskulatur oder Wandbewegungsstörungen, die auf einen Herzinfarkt oder Herzmuskelerkrankungen hinweisen können. Darüber hinaus können mittels Echokardiographie Herzklappenerkrankungen dargestellt werden, etwa wenn diese undicht sind. Möglich sind ferner Druckmessungen im Herzen.

Anhand einer Doppler- und Farbduplex-Sonographie lässt sich auch die Flussgeschwindigkeit des Blutes bestimmen. So kann der Arzt verengte oder undichte Herzklappen und Kurzschlussverbindungen erkennen und die Funktion von Herz und Kreislauf umfassend beurteilen.

Wann ist eine Echokardiographie erforderlich?

Schließt eine Herzklappe nicht richtig, kann es zu Blutrückfluss kommen. Eine solche Klappeninsuffizienz kann mittels Echokardiographie nachgewiesen und ihr Schweregrad abgeschätzt werden. Auch andere Erkrankungen der Herzklappen wie Verengungen (Klappenstenosen) kann der Arzt mittels Echokardiographie beurteilen, ebenso die Funktion von Klappenprothesen.

Darüber hinaus lassen sich mit dieser Methode Shunts erkennen, also Kurzschlussverbindungen zwischen Gefäßen, die normalerweise getrennt wären.

Die Echokardiographie wird außerdem eingesetzt, um eine koronare Herzkrankheit oder Bluthochdruck (arterielle Hypertonie) zu beurteilen, oder wenn ein Patient unter einem angeborenen Herzfehler oder einer Aortenerkrankung leidet.

Ablauf

Der Patient liegt mit freiem Oberkörper auf der linken Seite, er kann sich im Verlauf der Untersuchung auch auf den Rücken drehen. Mit einem Schallkopf fährt der Arzt über den Brustkorb, auf den er zuvor etwas Gel aufgetragen hat, damit die Schallwellen besser eindringen können.

Die Behandlung wird in unserer Klinik ambulant durchgeführt.

Dauer

Die Echokardiographie dauert wenige Minuten.

Risiko

Da hier unschädliche Schallwellen eingesetzt werden, ist sie für den Patienten mit keinem Risiko und keiner Belastung verbunden.

Zu beachten

Für eine echokardiographische Untersuchung ist keine besondere Vorbereitung notwendig.

Ähnliche Themen