Patienten-Checkliste für den stationären Aufenthalt

Um ihren Klinikaufenthalt bereits im Vorfeld möglichst angenehm zu gestalten, haben wir für Sie eine Checkliste zusammengestellt. Hier erfahren Sie alles notwendige zur Vorbereitung ihres Klinikaufenthaltes.

Für die Aufnahme in unserer Praxisklinik benötigen Sie:

  • Ausweispapiere
  • Chipkarte Ihrer Krankenkasse
  • Falls vorhanden auch den Befreiungsausweis
  • ggf. Klinikcard Ihrer Privatversicherung
  • ggf. eine schriftliche Kostenzusage Ihrer Privatversicherung
  • ggf. ein Nachweis über Ihre Beihilfeberechtigung (letzter Beihilfebescheid)
  • Krankenhauseinweisung Ihres Arztes (wenn nicht vorab geschickt)
  • Telefonnummern der nächsten Angehörigen

Unterlagen für unsere Ärzte soweit vorhanden (alle Befunde und Nachweise die für die aktuelle Behandlung wichtig sind):

  • Röntgenbilder und sonstige Befunde und Arztberichte
  • Unterlagen der Sozialstation bei bestehender ambulanter Pflege
  • Auflistung der aktuell von Ihnen eingenommenen Medikamente
  • Herz-Pass, Herzschrittmacher-Ausweis
  • Impfausweis
  • Marcumar-Pass (bzw. Antikoagulations-Pass)
  • Allergie-, Diabetiker-, Prothesen- und Röntgen-Pass
  • Unterschriebenen Operationsaufklärungsbogen

Körperpflege und Hygiene:

  • Handtücher, Waschlappen, Badetuch
  • Seife, Duschgel
  • Zahnbürste, -pasta, -becher, Mundwasser
  • Prothesenbecher, Reinigungsmittel und -behälter, Zahnprothese
  • Föhn, Shampoo, Kamm, Haarbürste, Haarspange, Haarband
  • Nagelschere, -feile
  • Hautcreme, Hautlotion
  • Rasierutensilien

Kleidung:

  • Morgenmantel
  • Nachtwäsche und Unterwäsche
  • bequeme Hauskleidung
  • Trainingsanzug und Trainingsschuhe
  • Hausschuhe
  • Turnschuhe oder bequeme, feste Schuhe
  • Strümpfe
  • Unterwäsche
  • Strassenbekleidung (für die Enlassung)

Persönlicher Bedarf (falls benötigt):

  • Hörgerät
  • Brille, Lesebrille bzw. Kontaktlinsen (dazugehörige Reinigungsmittel und Behältnisse)
  • Stützstrümpfe
  • Gehstock oder andere Gehhilfen
  • Prothesen
  • Bandagen
  • Wecker / Uhr
  • Schreibutensilien, Adress- und Telefonliste
  • evtl. Bücher, Zeitschriften
  • Papiertaschentücher

Was sollten Sie vor dem Klinikaufenthalt für ihr Zuhause abklären:

  • Wer leert den Briefkasten?
  • Wer gießt die Pflanzen?
  • Wer versorgt die Haustiere

Folgendes sollten Sie NICHT in die Klinik mitbringen:

  • Wertgegenstände und größere Geldbeträge
  • Teuren Schmuck
  • Fernseher / Radio

Sollten Sie dennoch teure Wertsachen mitbringen, so akzeptieren Sie, dass wir im Fall eines Verlustes die Haftung nicht übernehmen.

Sonstiges

  • Vor der Entlassung ist die gesetzliche Eigenbeteiligung für die Krankenkasse zu zahlen: 10.- Euro/Tag (für die ersten 28 Tage des Aufenthaltes). Dieser Betrag kann Bar, per EC- oder Kreditkarte gezahlt werden.
  • Sollten Sie als Dauermedikation Aspirin (ASS) oder ein Antikoagulanzpräparat (Marcumar, Plavix, Iscover o. Ä.) einnehmen, sprechen Sie unbedingt mit Ihrem überweisenden Arzt über eine Umstellung dieser Medikamentation.
  • Wenn Sie gegen den Rat unserer Ärzte auf eigenen Wunsch die Praxisklinik vorzeitig verlassen möchten, so benötigen wir von ihnen eine Unterschrift, mit der Sie bestätigen das die HPK nicht für eventuelle Folgeschäden haftet. Gehen Sie ohne ausdrückliche Abmeldung, endet automatisch die Haftung unserer Praxisklinik.