Patientensicherheit

Bei einer operativen Behandlung begibt der Patient sich vollkommen in die Hände seiner behandelnden Ärzte. Diese Tatsache ist vielen Patienten unangenehm und sorgt für Ängste im Vorfeld des Eingriffes.

Unsere Aufgabe ist es, Ihnen während Ihres Aufenthaltes in unserer Praxisklinik und insbesondere während einer Operation die größtmögliche Sicherheit zu bieten und Ihnen bereit im Vorfeld mögliche Ängste zu nehmen.

Wir beschäftigen uns daher permanent damit, Sicherheitsvorkehrungen weiter zu optimieren und jederzeit auf dem absolut neuesten Stand der wissenschaftlichen Forschung zu sein.

Unter anderem richten wir uns bei der Durchführung von Operationen an die von der WHO (World Health Organisation) im Rahmen der Initiative "Sichere Chirurgie rettet Leben" erarbeitete Sicherheitscheckliste für Operationen.

Diese wurde in einer weltweiten Studie mit hervorragenden Ergebnissen geprüft. Die Anzahl von größeren Komplikationen sank durch die Befolgung der Checkliste von 11% auf 7%, während die Sterberate sich sogar fast halbiert hat (von 1,5% auf 0,8%).

Auch wenn aufgrund der Größe unserer Praxisklinik und bei ambulanten Operationen allgemein die Gefahr von Verwechslungen wesentlich niedriger ist, als in einer großen Klinik, so fühlen wir uns doch verpflichtet auch in diesem Bereich Gefahrenquellen erst  gar nicht entstehen zu lassen. Der durchführende Arzt spricht daher direkt vor Beginn des Eingriffes (vor der Durchführung einer eventuellen Narkose) mit dem Patienten nochmals über alle grundlegenden Einzelheiten der Operation.