Ambulante Behandlung in der HPK - Das müssen Sie wissen

Melden Sie sich im Vorfeld Ihres ambulanten Aufenthaltes an unseren Empfang an. Hier werden sowohl der Termin für die Durchführung des Eingriffes als auch für eventuelle Vorgespräche vereinbart. Bitte erscheinen Sie pünktlich zum vereinbarten Termin.

Denken Sie daran folgende Papiere mitzubringen:

  • Personalausweis
  • Chipkarte Ihrer Krankenkasse
  • Falls vorhanden auch den Befreiungsausweis
  • Liste mit den aktuellen Medikamenten
  • Letzte aktuellen und für Ihre Behandlung in unsere HPK relevante Befunde
  • ggf. Klinikcard Ihrer Privatversicherung
  • ggf. eine schriftliche Kostenzusage Ihrer Privatversicherung

Reisen Sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln an oder lassen Sie sich von Verwandten oder Freunden bringen. Im Anschluss an den Eingriff dürfen Sie nicht aktiv am Straßenverkehr teilnehmen!

Je nach Art der Operation ist es möglich, dass ihre Nachbeobachtungszeit etwas länger andauert. Ebenso besteht die Möglichkeit, dass Sie sich aus hygienischen Gründen umziehen müssen. Die notwendige OP-Kleidung (Operationshemd etc.) erhalten Sie selbstverständlich von uns.

Eine Entlassung im Anschluss an die Nachbeobachtungszeit ist nur möglich, wenn folgende Bedingungen erfüllt sind:

  • Ihr Kreislauf muss stabil arbeiten
  • Ihre örtliche und zeitliche Orientierungsfähigkeit muss gegeben sein
  • Sie müssen weitgehend frei von akuten Schmerzen sein
  • Sie müssen von einer Begleitperson nach Hause gebracht werden, alleine dürfen wir Sie aus Sicherheitsgründen nicht aus der Klinik entlassen.